Titel

Was meckerst du?
Ansichten eines notorischen Krakeelers


Leseprobe

Urheber
Bernd R. Wagner

Verlag
--
Bindung
Paperback
Seitenzahl
284
Sprache
Deutsch
Format
Din A5
ISBN

Preis
€ 5,93 (je nach Anbieter zzgl. Porto)

Internet


Kaufen

www.lulu.com
info@buechernarr.de
 

Was läuft so alles schief in Deutschland ?

Meckern und krakeelen über das Leben in Deutschland.

Leseprobe

Der letzte Deutsche
Freitag, 7. Februar 2004, der Deutsche Bundeskanzler und SPD-Parteivorsitzende Gerhard Schröder tritt von seinem Amt als Parteivorsitzender zurück. Zum Nachfolger bestimmt er den Fraktionsvorsitzenden Franz Müntefering, seine Wahl (warum eigentlich überhaupt noch eine Wahl) empfiehlt er der Partei. Freudestrahlend tritt Franz im Fernsehen an, "Das ist fast so schön, wie Papst zu sein" ist sein Kommentar dazu. Kanzler (von Münteferings Gnaden) Schröder hat den wirklichen Befreiungsschlag nicht vollzogen, seine erfolglosen Minister nicht entlassen und durch brauchbares Personal (vielleicht hat er ja gar keines) ersetzt. Nein, es hat wieder einmal nur zur kleinen Lösung gereicht, ein typisches Symptom dieser Regierung, immer reichte es nur zur kleinen Lösung. Doch in Zukunft wird alles anders sein, Franz Müntefering hat jetzt das Sagen. Schon kurz nach dem schnell einberufenen Sonderparteitag, an welchem seine Wahl (doch, Schröder hat ihn gewählt, oder etwa nicht?) vom Parteivolk bestätigt wird, befiehlt er dem Kanzler, seinen Rücktritt, auch von diesem Amt zu erklären. Lange ist er mit seinem neuen Amt als Kanzler der Bundesrepublik Deutschland ja nicht zufrieden, aber sein Wunschtraum, Papst zu werden, ist einfach unmöglich zu erfüllen, da reden doch noch viele andere in dieser großen Welt mit, nicht nur die paar deutschen Schlafkappen. Aber hier, im guten alten Deutschland, da hat er jetzt das Sagen, streng nach seinem oft genannten Motto "Wer nicht meiner Meinung ist, der fliegt raus". Lange dauert es nicht, gerade ist es Spätsommer geworden, da krönt er sich im Dom zu Aachen zum Kaiser, nein, nicht zum Kaiser Franz. Kaiser mit diesem alltäglichen Namen Franz gab es in der deutschen Geschichte schon früher, sogar im Fußball tauchte ein Kaiser Franz auf. Heute, im Dom zu Aachen wurde der Kaiser "Münte I." gekrönt, Gott sei Dank war die alte Krone von Karl dem Grossen noch im Museum auffindbar.

zurück