Titel

Sonne und Mond - Liebe überwindet alles

Leseprobe

Urheber
Zaubermond

Verlag
BoD Norderstedt
Bindung
Paperback
Seitenzahl
288
Sprache
Deutsch
Format
12 x 18 cm
ISBN
978-3-8448-1800-0
Preis
€ 17,90 (je nach Anbieter zzgl. Porto)

Internet
www.mond@zaubermond.eu

Kaufen
Buchhandel
Internetshops

www.bod.de
www.amazon.de

Samuel, ein 90 jähriger alter Mann feiert mit seinen Kindern und Enkelkindern auf seiner Berghütte seinen Geburtstag. Er spürt, dass seine Lieblingsenkelin ein Problem hat. Mit einer seiner Geschichten, die das Leben schrieb, versucht er ihr zu einer Entscheidung zu verhelfen.

Die Liebesgeschichte von Lorenzo und Monica ist eine Geschichte über DIE große Liebe, die sie leider nicht leben können, weil Lorenzo bereits Familie hat. Lorenzos Leben steht von einem Tag auf den Anderen völlig auf dem Kopf. Er, ein erfolgreicher Geschäftsmann, für den 14 stündige-Arbeitstage Routine waren, ist von einem Moment zum anderen nicht mehr Herr seiner Lage - Zusammenbruch, Burn-out, Arbeitsunfähigkeit und ein Doppelleben! Lorenzo ist von Selbstvorwürfen und Schuldgefühlen zerfressen und versucht sich sogar sein Leben zu nehmen.

Die bedingungslose Liebe Monicas ist scheinbar unerschöpflich und so unterstützt sie ihn auf seinem Weg, den er gehen muss, weil er an jedem anderen Weg zerbrechen würde. Sie, seine Kinder, aber auch seine Frau sind es, die ihm zeigen wozu wahre Liebe fähig ist.

Samuels Geschichte ist eine Liebeserklärung an die Liebe und die Familie, die offenbart, dass bedingungslos Liebende zu allem in der Lage sind.

Leseprobe

Die Zärtlichkeit von Monica tat ihm gut und half ihm dabei seine Gedanken zu vertreiben. Er schmiegte sich an sie und sog die Wärme, die sie ihm vermittelte, in sich auf. Monica war für ihn wie Medizin. Medizin, die für ihn gemacht war. Jeder noch so große Kummer schien sich in ihrer Nähe in Rauch und Schall auf zu lösen und machte der Liebe, die sie verband Platz. Langsam erwiderte er ihre Zärtlichkeiten. Liebkoste sie am Ohr, küsste sie sanft am Nacken und streichelte sie im Gesicht mit seinen Wangen. Zärtlich berührte er ihre Lippen. Das Verlangen in ihm nach ihrer Nähe wurde immer größer. Ihren Vorsatz, ihren Kurzurlaub für Nähe, aber nicht körperliche Nähe zu verwenden, schienen sie immer mehr zu vergessen. Zu groß war die Anziehung, die sie füreinander empfanden. Zu groß, die Sehnsucht, die sie verspürten. Er fuhr zärtlich mit seinen Händen über ihren Körper und streichelte sie sanft und liebevoll. Die Schmerzen und Gedanken, die sie zuvor noch empfanden flogen dahin mit dem sanften Wind, der durch die Bäume glitt. Er küsste sie am Bauch und fuhr mit seiner Zunge langsam ihren Körper hoch. Ihr Körper schien zu beben. Lorenzo genoss dieses Gefühl, er liebte es wenn er spürte, dass auch ihr Verlangen unermesslich schien. Ganz sanft küsste er ihre Brüste und liebkoste mit seinen Händen sanft ihren Körper. Ganz zärtlich streichelte er ihr über ihre Schenkel und merkte, wie ihr Körper immer wärmer wurde. Die Hitze die in ihm hochstieg war unbeschreiblich. Ganz leiste flüsterte sie ihm ins Ohr: "Willst du es auch, so wie ich es will?". Es brauchte keine Worte mehr. Sie vereinigten sich und liebten sich intensiver als je zuvor. War es die Angst vor dem vielleicht endgültigen Abschied oder die Sehnsucht, die sie in der Zeit der Trennung füreinander empfanden, die alles noch intensiver als sonst erscheinen ließ. Lange blieben sie eng umschlungen in der Lichtung unter der strahlenden Sonne liegen und genossen was sie verband. Sie wussten, dass dies für immer ein unvergesslicher Moment in ihrem Leben bleiben würde

zurück