Titel

Nur wer die Nacht kennt, weiß den Tag zu schätzen

Leseprobe

Urheber
Gerhard Anton Petzl

Verlag
Vindobona
Bindung
Hardcover
Seitenzahl
184
Sprache
Deutsch
Format
13,5 x 21,5 cm
ISBN
978-3-8504-0105-0
Preis
€ 17,50 (je nach Anbieter zzgl. Porto) D
€ 17,95 (je nach Anbieter zzgl. Porto) A
SFr 31,80 (je nach Anbieter zzgl. Porto) CH

Internet


Kaufen
Buchhandel
Internetshops

www.vindobona.com
www.amazon.de


Der 18jährige Tim kommt mit seinem Leben nicht mehr zurecht. Zu viel ist passiert in den letzten Monaten. Verzweifelt bricht er aus seinem Alltag aus, setzt sich in den nächstbesten Zug und lässt sich ohne Ziel treiben. Er strandet am Münchner Hauptbahnhof, wo er eine Gruppe Backpacker trifft, die als Interrailer mit der Bahn durch den Süden reist. Er schließt sich ihnen an und erlebt eine Welt, die ihm bisher verborgen geblieben ist, mit vielen interessanten Bekanntschaften, spannenden Abenteuern, traurigen und heiteren Erlebnissen. Irgendwann wird ihm klar, was ihm wirklich wichtig im Leben ist. Adria-Express, ein unterhaltsamer, amüsanter und manchmal nachdenklicher Roman über die Träume und Realitäten des Lebens.

Das Buch ist eine Hommage an die Freiheit des Reisens mit dem Zug, zu einer Zeit, in der noch viele Nachtzüge verkehrten und die jungen Menschen das Erleben von Abenteuern ermöglichte, wie sie heute kaum noch möglich sind. Denn die Nachtzüge mit ihren Schlaf- und Liegewagen sterben langsam aber sicher aus. Die Billigflüge und schnelle Neubaustrecken haben das Reisen in den legendären Nachtzügen fast schon komplett abgelöst. Schade, denn das Erkunden unseres Kontinents auf diese Art war etwas ganz Besonderes. Der Kontakt zu Gleichgesinnten, das Kennenlernen von fremden Menschen und Kulturen, das Erleben von vielen spannenden Situationen und unvorhergesehenen Ereignissen, das Fühlen einer Atmosphäre der Freiheit und Eigenständigkeit, das erlebbare Fortbewegen zu neuen Zielen, das Übernachten in Zügen und Bahnhöfen, an Stränden und öffentlichen Plätzen, das Leben mit einem schmalen Budget in unbekannten Regionen - all das zeichnete das Interrail-Zeitalter aus.

Leseprobe

Keine Leseprobe verfügbar

zurück