Titel

Licht und Schatten

Leseprobe

Urheber
Michelle Klemm

Verlag
epubli
Bindung
Paperback
Seitenzahl
160
Sprache
Deutsch
Format
A5 hoch
ISBN
978-3-8442-2061-2
Preis
€ 13,90 (je nach Anbieter zzgl. Porto)

Internet
www.aljona-poems.de.tl

Kaufen
Buchhandel
Internetshops

www.epubli.de
www.amazon.de

Wo Schatten ist, da ist auch Licht. Ein Licht der Hoffnung, das in unseren Herzen strahlt. Egal wie hoffnungslos manch schwere Zeiten scheinen.

 

Das Leben stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Wir müssen lernen mit Veränderungen umzugehen. Manchmal verblasst der Glanz des Schönen viel zu schnell. Die Enttäuschung und der Schmerz hinterlassen tiefe Spuren in unserer Seele und unseren Herzen. Was baut uns wieder auf? Was hilft uns, nach vorn zu schauen?

Familie und Freunde stehen uns in solchen Momenten zur Seite. Aber gerade Beziehungen, jene Menschen, die wir lieben, bieten ein großes Konfliktpotential. Kommunikation ist nicht immer einfach.

Auf Regen folgt immer Sonnenschein. Träume können in Erfüllung gehen. Kosten wir die schönen Momente des Lebens richtig aus. Unsere kleinen Schwächen machen uns erst zu dem, was wir sind. Also geben wir uns dem Genuss hin: sei es laute Musik, ein Stück Schokolade, das Lächeln auf dem Gesicht eines geliebten Menschen.

 

Die Gedichte und Kurzgeschichten in diesem Buch reflektieren das Leben in seinen verschiedenen Facetten. Sie suchen nach dem Besonderen in alltäglichen Dingen und Begebenheiten. Sie berichten von Trauer, Verlust, Leid sowie schmerzhaften Erfahrungen. Doch vor allem hat dieses Buch eine Botschaft: Man darf niemals die Hoffnung aufgeben!

Leseprobe

Das Herz eines Künstlers

 

Es ist das Herz eines Künstlers,

das ihn so verwundbar macht,

weil es mehr fühlt

als das eines anderen.

 

Es ist das Herz eines Künstlers,

das ihn so verwundbar macht,

weil es schreit

ohne Liebe.

 

Es ist das Herz eines Künstlers,

das ihn so verwundbar macht,

weil es sich oft

selbst nicht versteht.

 

Es ist das Herz eines Künstlers,

das ihn so verwundbar macht,

weil es mehr fühlt

als das eines anderen.

 

Es ist das Herz eines Künstlers,

das ihn so verwundbar macht,

weil es nicht mit

Schranken leben kann.

zurück