Titel

Endlich eine Katze

Leseprobe

Urheber
Marcus Skupin

Verlag
BoD Norderstedt
Bindung
Paperback
Seitenzahl
124
Sprache
Deutsch
Format
17 x 22 cm
ISBN
978-3-8423-3018-4
Preis
€ 12,95 (je nach Anbieter zzgl. Porto)

Internet
www.endlicheinekatze.de

Kaufen
Buchhandel
Internetshops

www.bod.de
www.amazon.de

Edition Welt der Katzen - Band II  
 

Der Ratgeber "Endlich eine Katze" beantwortet alle wesentlichen Fragen, die sich künftige Katzenbesitzer stellen (sollten).

Dem Leser wird kompetent das nötige Grundwissen über die Katze, deren Anschaffung, Haltung und Pflege vermittelt.

Hinweise, Tipps und viele zusätzliche Informationen zum Thema Katze runden das Buch ab.  
 

Themenauszug: Herkunft der Katze, Haus- und Rassekatzen, Anschaffung, Haltung und Pflege Ihrer Katze, kätzisches Verhalten, medizinische Versorgung


Leseprobe

Gerade von Menschen, die noch keine oder wenig Erfahrung mit Katzen gesammelt haben, werden häufig ähnliche Fragen gestellt:

 

· "Nehme ich ein - oder doch vielleicht besser zwei Kätzchen?"

· "Ich möchte gerne zwei Katzen unterschiedlicher Rassen, geht das gut?"

· "Soll ich zwei Kätzchen aus dem gleichen Wurf nehmen?"

· "Nehme ich besser zwei weibliche Tiere oder zwei Kater - oder ein Pärchen?"

 

Nun, eine allgemeingültige Antwort lässt sich eigentlich auf keine dieser Fragen geben. Katzen sind genau wie Menschen, Individuen und lassen sich daher nicht einfach in eine "Schublade stecken", geschweige denn, daß sie sich dann noch immer so verhalten, wie der Besitzer es vorgesehen hat.

 

Unabhängig von der vorstehenden Aussage, lassen sich jedoch einige Punkte festhalten, die Ihnen die Entscheidung sicherlich erleichtern können.

 

Viele Katzen, sind sehr gesellige Tiere, die möglichst nicht alleine gehalten werden sollen. Gerade wenn der Besitzer berufstätig ist und naturgemäß längere Zeit am Tage seinem Broterwerb nachgehen muß, ist es ratsam, der Katze einen Spielgefährten zuzugesellen. Dieser Spielgefährte muß nicht unbedingt eine Katze der gleichen Rasse, nicht einmal zwangsläufig eine andere Katze sein. Es gibt hier zahlreiche Möglichkeiten, vom Hund über eine andere Katze, bis zu Meerschweinchen, Kaninchen und anderem.

 

Wichtig ist allerdings, dass die Katze möglichst von klein auf an einen artfremden Spielgefährten gewöhnt wird, insbesondere bei Katzen und Hunden kann es aufgrund der unterschiedlichen Körpersprache (beim Hund weist z.B. ,,Schwanzwedeln" auf seine freundliche Stimmung, bei der Katze dagegen auf "Unwilligkeit" hin) sonst durchaus zu Schwierigkeiten kommen.

zurück