Titel

Die Insel der Amulette

Leseprobe

Urheber
Albert Reithberger

Printbook / Ebook

Verlag
united p.c. Buchverlag / ---
Bindung
Paperback
Seitenzahl / Dateigröße
142 / ---
Sprache 
Deutsch
Format
12 x 19 cm / ---
ISBN / ASIN
978-3-7103-0037-0 / ---
Preis
€ 16,40 (je nach Anbieter zzgl. Porto) / ---

Internet
www.kurt-freischlaeger.de

Kaufen
Buchhandel
Internetshops
www.united-pc.eu
www.amazon.de

Eine mystische Insel im Mittelmeer, umgeben von Nebel und Wolken.
Keiner kennt sie.
Ein Zauberer mit seiner Schiffsbesatzung nutzt die Insel, dank eines goldenen Amuletts, das er sich durch Zauberei angeeignet hat.
Sprechende Wölfe und weitere wilde Tiere beherrschen diese Vulkaninsel.
Den 15-jährigen Mike verschlägt es auf diese Insel und er erlebt dort ein großes Abenteuer.
Ein Kampf für die Gerechtigkeit beginnt, mit unendlichem Willen, diesen Kampf zu gewinnen und den rechtmäßigen Besitzern ihre Amulette zurück zu geben.


Leseprobe

Mitten im Atlantik, nahe der afrikanischen Küste, liegt sie, die unbekannte Insel mit ihren Bergen, Schluchten, Höhlen und Wolken.
Ja, Wolken, oder Nebel die ganzjährig die Insel bedecken.
Wahrscheinlich ist das der Grund, warum man diese Insel noch nicht entdeckt hat und auf keiner Karte finden kann.
Die Insel ist keine Schönheit, denn erkaltete Lava von den Berggipfeln bis hinab ins Tal gibt es dort. Lava mit ihren scharfkantigen Gesteinsblöcken, ob groß oder klein, bedeckt den größten Teil dieser Insel.

Als er sich wieder Richtung Ausgang drehte, bemerkte er, dass der Nebel bis an den Höhleneingang gedrungen war. Er erschrak. "Was ist das?" sagte er zu sich selbst, trat hinaus und bemerkte, dass der Nebel vor ihm zurück wich.
"Hier stimmt was nicht," und wieder rief er laut nach seinem Vater.
Um ihn herum aber nur absolute Stille. Nur das Echo seines Rufes hallte von den Bergen wider.
Er beobachtete den Nebel, der sich inzwischen in eine andere Form gebracht hatte. Nun sah der Nebel aus wie ein Tier..einem Drachen sehr ähnlich.

Und noch etwas anderes sah er!
Ein Schiff sah er hinter dem Wolkenband auf die Insel zusteuern. Er beobachtete, was nun geschah.
Er sah dass Schiff langsam auf das Wolken-
band zukommen und darin verschwinden.
Aus heiterem Himmel hörte er wieder, wie bei seiner Ankunft, das Donnern und sah auch einen Blitz in das Wolkenband schießen.
Doch dann sah Mike das fremde Schiff auf die Insel zulaufen und kurz vor der Insel in der Nähe des Sandstrandes ankern.
"Das gibt es doch nicht," sagte er zu sich, "warum hat das bei uns nicht geklappt und bei denen klappt das."

Schnell ging er in die Höhle und suchte nach dem Korb. Dieser befand sich unter dem Holzregal. Er öffnete ihn und sah einen Leinensack. Als er Diesen öffnete, sah er Goldmünzen, aber keine der Münzen konnte er einem Land zuordnen. "Vielleicht" dachte er, " aus einer früheren Zeit?" Weiter wühlte er im Korb und fand einen alten Dolch und eine alte Pistole.
Auf dem Korbboden lag noch etwas. Ein halbes Amulett an einer Goldkette, die
behelfsmäßig am anderen Ende der Kette befestigt war. Auf dem Amulett sah er einen Teil des Tierkopfes eines Tieres. Es gab keine gerade Kante an dem Amulett, sondern es befanden sich zwei Zacken vorne: "Dann muss es noch eine andere Hälfte geben, die mit dieser zusammen passt," dachte Mike.

Er ging zum Steinklotz, den er bis jetzt kaum betrachtet hatte und holte mit seiner spitzen Schnauze das zusammengefügte Amulett heraus.
Er legte es auf die Steine im Innenhof und zeigte jedem, dass es wieder ein ganzes Amulett gibt.
Alle sahen den glühenden Stein im Auge des Wolfes auf dem Amulett, und jetzt waren sie Zeugen eines bedeutenden Ereignisses. Ein alter, neuer Mensch entstand, stärker denn je, schlauer als jeder Feind, Herrscher der Tiere.

zurück